1er packung
Jetzt kaufen
2er pack ger
Jetzt kaufen
3er pack ger
Jetzt kaufen

Fakten

Der Muskelabbau beginnt ab dem 30. Lebensjahr. Ein Mensch verliert bis zu seinem 60. Lebensjahr durchschnittlich 30% seiner Muskelmasse und auch die Organe verändern sich. Das Gleichgewicht zwischen Auf- und Abbauprozessen gerät mit zunehmendem Alter aus dem Gleichgewicht. Eine der Ursachen für den schnellen Abbau ist unser zunehmender, anaboler Widerstand gegen die „Proteinsynthese“ , sprich den Aufbau von Körperproteinen.

Das muss nicht sein!

Daminoc® fördert nachweislich den Aufbau von körpereigenem Protein, das für Muskelaufbau, Organfunktion, Immunsystem und Vitalität entscheidend ist. 4-mal wertvoller als herkömmliche Proteinquellen verbessert Daminoc® alle Körperfunktionen entscheidend.

Investiere in Deine Gesundheit mit Daminoc®

product

SHOP

Bestellen

WISSEN

Mehr erfahren

QUALITÄT

Mehr erfahren

Über den Tellerrand hinaussehen – mit Daminoc®

  • Muttermilch schneidet in Bezug auf ihre Wertigkeit von allen Nahrungsproteinen am besten ab, da sie die erste Nahrungsquelle für den Säugling ist, aber wir sind keine Babies mehr.

  • Die nächst bessere Proteinquelle ist das Vollei, aber es muss das Vollei sein. Nehmen wir das Eigelb heraus, limitieren wir maßgeblich den Nährwert.

  • Nach dem Vollei stehen Fleisch, Geflügel und Fisch, weil der Mensch aus Fleisch besteht und tierische Proteine uns daher am ähnlichsten sind.

  • High Protein Produkte (Riegel, Pulver, Shakes etc) sind keine idealen Proteinquellen, weil sie nur in sehr geringem Ausmaß dem menschlichen Körperproteinmuster entsprechen.

  • Weil pflanzliche Proteinquellen in geringer bis gar keiner Weise dem menschlichen Körperprotein entsprechen, ihre Profile an Aminocarbonsäuren unvollständig und sie dadurch schlechter verdaulich sind, schneiden sie am schlechtesten ab.

  • Daminoc® ist eine Kopie des menschlichen Körperproteins, bezogen auf sein Muster an essenziellen Aminocarbonsäuren. Daher werden ganze 99 % vom Körper für den Aufbau verwertet.

Proteinverwertung S de
Weiterlesen